Artikel zu Schwangerschaft

Klinische Anwendung von Progesteron
Die Wirksamkeit von Progesteron zur Prävention von Frühgeburten ist in mehreren Studien und Meta-Analysen belegt.
Klinische Anwendung von Progesteron
Habituelle Spontanaborte sind definiert als drei oder mehr aufeinander folgende Spontanaborte vor der 20. Schwangerschaftswoche.
Klinische Anwendung von Progesteron
Alle Schwangeren mit einer Ent­bindung vor der 37. SSW in der Anamnese sollten prophylaktisch mit Progesteron behandelt werden.
Klinische Anwendung von Progesteron
Progesteron ist für die Implantation des Embryos und den Erhalt der Schwan­ger­schaft essentiell.
Klinische Anwendung von Progesteron
Eine gestörte Lutealphase mit deutlich verminderten mittlutealen Progesteronwerten kennzeichnet die Zyklen der assistierten Reproduktion.
Klinische Anwendung von Progesteron
Eine verkürzte Lutealphase kann durch orales mikroni­siertes Progesteron normalisiert werden.
Applikation
Wesentliche Indikationen für die intramuskuläre oder vaginale Gabe von Progesteron sind die Lutealphasenunterstützung bei assistierter Reproduktion und die Prophylaxe der Frühgeburt.
Wirkungen
Auf der Suche nach verträglicheren Anxiolytika haben Wissenschaftler bereits seit geraumer Zeit Progesteron und seine neuroaktiven Metabolite im Visier.
Wirkungen
In der fertilen Phase der Frau wird Progesteron bei Kin­derwunsch und zur Prophy­laxe wiederholter Früh- und Fehlgeburten eingesetzt.
Wirkungen
Progesteron ist effizient bei Lutealdefekten, in der Prophylaxe wiederholter Früh- und Fehlgeburten und beim Endometriumschutz unter Hormontherapie.
Wirkungen
Ein Synergismus zwischen den Sexualhormonen der Frau induziert die Diffe­ren­zierung der Brustdrüse.
Wirkungen
Die physiologischen Funktionen des Progesterons hängen eng mit der Fort­pflanzung zusammen.
Wirkungen
Die zentrale Funktion von Progesteron ist die Vorbereitung des Uterus auf eine Schwan­gerschaft und der Erhalt der Gravidität.
Physiologische Funktionen von Progesteron
Progesteron wirkt nur in Synergismus mit Estrogenen: In den meisten Gewe­ben werden die Progesteron-Rezeptoren durch Estrogene induziert.
Physiologische Funktionen von Progesteron
Progesteron ist essentiell für den Eintritt einer Schwangerschaft und ihren Erhalt.
Physiologische Funktionen von Progesteron
In ovulatorischen Zyklen bereitet sich das Endometrium nach dem Eisprung auf die Implantation einer befruchteten Eizelle vor.
Physiologische Funktionen von Progesteron
Die hauptsächlichen Zielorgane von Progesteron sind die Ovarien und der Uterus.
Was ist Progesteron
Der Serumspiegel von Progesteron wird ganz überwiegend zur Kon­trolle der Lutealfunktion im Rahmen der Sterilitätstherapie bestimmt.
Was ist Progesteron
Die Bestimmung von Progesteron im Blut ist in der Hauptsache zur Abklärung der Fruchtbarkeit indiziert.
Was ist Progesteron
Progesteron wird zyklisch ausgeschüttet: In der Follikelphase sind die Serum­spiegel niedrig.
Was ist Progesteron
Progesteron wird im menschlichen Körper aus Cholesterin gebildet, das synthetisiert wird oder aus der Nahrung stammt.
Was ist Progesteron
Das Gelbkörperhormon Progesteron ist das klassische Schwangerschafts­hormon.